Büros, Läden und ein Dachcafé

Die FAZ berichtet in ihrer Ausgabe vom 26.02.2022 über den Umbau vom Friedberger Kaufhaus Joh

Über Jahrzehnte zählte das Wa­renhaus Joh zu den Frequenzbringern der Einkaufsmeile Kaiserstraße, war das Kaufhaus doch einer der wenigen Vollsortimenter in der Region. So empfanden es viele Kunden als Verlust, dass auch das Friedberger Haus mit der Insolvenz des Unternehmens, dessen Stammsitz in Gelnhausen war, im Herbst 2013 geschlossen wurde. Damit gingen auch gut 50 Arbeitsplätze in der Wetterauer Kreisstadt verloren. Von Nischennutzung abgesehen, steht das aus den Siebzigerjahren stammende Gebäude mit der markanten roten Sandsteinfarbe seither leer.

https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/kaufhaus-joh-in-friedberg-abermals-verkauft-17835235.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.